Feierlicher Abschluss des Unterrichtsjahres der Ko

Am 21. März 2010 versammelten sich die Konfirmanden des Bezirkes Aue zu ihrer letzten Unterrichtsstunde. Bevor sie feierlich in den Kreis der Jugendlichen aufgenommen wurden, konnten sie beweisen, was sie in den letzten Jahren erlernt haben.

14 Tage vor dem Abschluss des Unterrichtsjahres erlebten unsere Konfirmanden in Vorbereitung auf diesen Höhepunkt ihre Konfirmandenfreizeit. Die Präsentation vor der Feierstunde zeigte einige Eindrücke der Konfirmandenfreizeit.

Musikalisch wurde der Beginn durch den Bezirkschor und das Bezirksorchester mit Unterstützung der Bläsergruppe eingeleitet.Unser Bezirksältester Mathias Voigt wandte sich an die Konfirmanden und alle anwesenden Gäste. Er dankte allen, die an einer guten Entwicklung unserer Konfirmanden mitgewirkt haben und erklärte noch einmal die Bedeutung der Konfirmation.

Die Spannung der Konfirmanden war mit dem Start der abschließenden Unterrichtsstunde auf dem Höhepunkt. Sie konnten jetzt zeigen, was Sie in den vergangenen Unterrichtsjahren gelernt und in der Konfirmandenzeit in Form einer Präsentation vorbereitet hatten. Die Anwesenden waren von dem Mut und dem Vortrag der Konfirmanden begeistert.

Nach zwei erfrischenden und mitreißenden musikalischen Vorträgen der Bläsergruppe dankten die Konfirmanden allen, die sie bis hierher unterstützt, gelehrt und begleitet hatten. Sie versprachen aber auch, die geschenkte Liebe zu bewahren und zurück zu geben.

Dann begrüßte unser Bezirksältester die Konfirmanden in der Jugend und stellte ihnen ihren Bezirksjugendleiter, Priester Uwe Höhlig, vor.

Der Chor und das Orchester rundeten die feierliche Stunde musikalisch mit einem schönen Vortrag ab.

Text: M.D. / Fotos: A.S.

Eindrücke von der Feierstunde