Weihnachtliches Backen im Advent

"Oh, es riecht gut, oh es riecht fein..." - mit diesem Lied eröffneten die Kinder der Gemeinde Aue ihr weihnachtliches Backen am Samstag vor dem ersten Advent. Es ist eine schöne Tradition in der Gemeinde, dass die Kinder mit den Lehrerinnen der Vorsonntagsschule und ihren Eltern die Adventszeit mit einem gemeinsamen Backen beginnen.

"Oh, es riecht gut, oh es riecht fein..." - mit diesem Lied eröffneten die Kinder der Gemeinde Aue ihr weihnachtliches Backen am Samstag vor dem ersten Advent. Es ist eine schöne Tradition in der Gemeinde, dass die Kinder mit den Lehrerinnen der Vorsonntagsschule und ihren Eltern die Adventszeit mit einem gemeinsamen Backen beginnen.

Ruckzuck war der Teig mit dem Nudelholz ausgerollt. Die Kinder stachen die verschiedensten Plätzchenformen aus. Schnell noch mit ein paar Mandeln verziert und ab in den Ofen... Zwei Backöfen sollten zum Einsatz kommen - aber sie blieben kalt. Ein technischer Defekt konnte schnell behoben werden und los gings! Von dem Gebäck wanderte eine Ladung nach der anderen in den Ofen hinein und wieder heraus.

Nach dem Backen wollten die Plätzchen einfach nicht kalt werden. Kurz entschlossen wurden sie samt Tisch ins Freie befördert. Nach dem Abkühlen konnten die Plätzchen von den Kindern endlich mit Schokolade verziert werden. Die Zeit bis zum Aushärten der Schokolade wurde mit einigen weihnachtlichen Kinderliedern überbrückt. Ganz besonders haben wir uns über das schnelle und spontane "Flötenteam" (Lukas, Jasmine, Marie-Luise, Anne) und über Juliane mit ihrer Klarinette gefreut.

M.D.

Weitere Fotos: